#1 Wanderfalken im Garten von Kurpfälzer 31.03.2020 17:41

avatar

Vor drei Wochen erlebten meine Weibchen (meine Reisetauben sind noch immer getrennt, die meisten jedenfalls) den ersten Wanderfalkenangriff. Ein W konnte ich leicht verletzt, jedoch völlig apathisch unter der Eingangstreppe eines Nachbarn 3 Grundstücke weiter, abholen. Vorgestern Abend haben zwei Wanderfalken (vermutlich noch nicht geschlechtsreif) meine Reisevögel angegriffen, erfolglos!
Seither treiben sich die beiden in den Tannen des Nachbargrundstücks herum. Asiatische Wandertauben und Ringeltauben sitzen oft nur 2 Äste weiter, selbst die Elstern greifen nicht an.... gerade hört man wieder den Ruf der Falken... ein Habichtterzel hat sich gestern eine der Wandertauben geholt. Wir sind noch 2 Züchter am Ort und lassen jetzt unsere Tauben für wenigstens 8 Tage im Schlag - die Glöckchen habe ich zwar hier, aber keine Zeit diese zu montieren - Anstatt irgendwelche unnötigen Trainingsflüge zu machen, wäre es m. E. sinnvoll die diesjährige Zwangspause zu nutzen, unsere Tauben so lange wie möglich, festzusetzen um den Raubvögeln die Nahrungsgrundlage zu entziehen, vor allem, wenn nun bald die Jungen dort schlüpfen........ zumindest den Freiflug jedoch in den nächsten Wochen stark einschränken- vor allem in Gebieten mit starkem Raubvogelbesatz

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz